Veranstaltungen

 

 

L I O N S – C L U B S

KÖLN – AGRIPPINA KÖLN – LINDENTHAL KÖLN – RHENUS

Kölner Lions Clubs starten mit dem Verkauf

ihres gemeinsamen Adventskalenders – mehr zu der Aktion hier: https://www.lc-koeln.de/adventskalender/

  • Reinerlös von rund 25.000 Euro für soziale Projekte in Köln erwartet
  • Auf die Käufer warten attraktive Preise
  • Verkauf über Geschäfte, Wochenmärkte und das Internet

Köln, den 28. Oktober 2022. Verkaufspreis sechs Euro, Auflage 6000 Stück, mehr als 100 Preise zu gewinnen – in dieser Woche startet der Verkauf der Adventskalender der drei Kölner Lions Clubs Köln-Agrippina, Köln-Lindenthal und Köln-Rhenus. Der Kalender, der in diesem Jahr als Motiv überraschenderweise den Kölner Dom zeigt, erscheint bereits zum sechsten Mal. Der „Adventskalender 2022“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Lions Clubs Köln-Rhenus, Köln-Agrippina und Köln-Lindenthal. Er wird dieses Jahr zum 6. Mal aufgelegt und konnte bislang knapp 70.000 € an Reinerlösen erzielen. Wir unterstützen mit den Geldern aus dem Verkauf soziale Projekte in unserer Heimatstadt, insbesondere zur Förderung von Kindern und Jugendlichen, zur Hilfe für Obdachlose, sowie aktuell zur Nothilfe für die Ukraine.

Jeder Kalender gilt als Los zu einer Advents-Lotterie. Hinter jeder Kalendertür verbergen sich attraktive Preise, die Lose werden unter notarieller Aufsicht gezogen. Der Wert der mehr als 100 Gewinne addiert sich auf rund 18.000 Euro und beinhaltet zum Beispiel einen Diamantring, einen Maßanzug, Bilder, Champagner und zahlreiche Gutscheine Kölner Geschäfte und Restaurants. Die Lions Clubs bedanken sich bei den Sponsoren, deren Großzügigkeit die Aktion erst möglich machte.

Erhältlich sind die Kalender an verschiedenen Verkaufsstellen in der Stadt sowie auf mehreren Wochenmärkten: 19. November in Riehl und am 26. November in Weiden. Interessenten können den Kalender auch über die gemeinsame Website https://www.lions-koeln.org/ bestellen. Dort sowie auf den Websites der beteiligten Lions Clubs werden zudem ab dem 1. Dezember täglich die Losnummern veröffentlicht, die einen Preis gewonnen haben.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Luber, Vorsitzender des Fördervereins des Lions Clubs Köln-Agrippina

St.-Georg-Str. 27, 50859 Köln

E-Mail: th-luber@t-online.de

Mobil: 0171/8311216

 

 

 

L I O N S – C L U B  K Ö L N – A G R I P P I N A

 

DER VORSTAND

 

Lions spielen 14.000 Euro für Hilfsprojekte ein

 

Köln, den 7. September 2021. Mehr als 14.000 Euro Spendengelder spielte der Lions Club Köln-Agrippina am gestrigen Montag bei seinem mittlerweile 20. Benefiz-Golfturnier ein. Bei dem Turnier auf der Anlage des Golf- und Land-Clubs Köln in Refrath gab es nur Gewinner: Die 44 Teilnehmer spielten bei besten Wetterbedingungen ein hervorragend organisiertes Turnier und erlebten am Abend eine stilvolle Siegerehrung im Excelsior Hotel Ernst. Die Golfer zahlten durch die Bank mehr als die geforderte Mindestspende von 150 Euro und auch die Anzeigenkunden im Programmheft zeigten sich erneut sehr spendierfreudig. Von diesem Erlös profitieren Organisationen wie der Don Bosco Club in Köln-Mülheim etwa für Hausaufgabehilfe und Mittagstisch, die Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Köln e.V., die Initiative „Gesundheit für Wohnungslose Köln e.V.“ sowie das Inklusionsprojekt „Bananenflanke“. Insgesamt wird der Lions-Club Köln-Agrippina in diesem Jahr rund 40.000 Euro für Hilfsprojekte aufbringen.

 

Bei der Siegerehrung bedankte sich der Kölner Bürgermeister Andreas Wolter für das Engagement des Lions Clubs und seiner Mitglieder. „Mit ihren Spenden helfen Sie vielen benachteiligten Kölner Bürgerinnen und Bürgern nicht nur finanziell, sondern zeigen auch ihnen auch Ihre Solidarität und geben ihnen das Gefühl, nicht vergessen zu sein. Das kann oft genauso wichtig sein wie Geld.“

 

In der Bruttowertung der Damen gewann Claudia Phillipps mit 25 Brutto-Punkten, bei den Herren Prof. Leonhard Bastian mit 21 Brutto-Punkten. In der Klasse A setzte sich Christoph Heinekamp mit 28 Stableford-Nettopunkten an die Spitze, in der Klasse B Prof. Joern Michael mit 33 Stableford-Nettopunkten, in der Klasse C Andreas Nonnenmacher mit 48 Stableford-Nettopunkten.

 

Bildunterschrift: Festliche Siegerehrung im Excelsior Hotel Ernst (v.l.n.r.): Achim Kockjoy, Präsident des Lions Clubs Köln-Agrippina; Thomas Luber, Vorsitzender des Fördervereins des LC Köln-Agrippina; Alfred Uschkamp, Spielführer des Golf- und Landclubs Köln; Claudia Phillipps, Siegerin der Bruttowertung; Prof. Leonhard Bastian, Chefarzt im Klinikum Leverkusen; Andreas Wolter, Bürgermeister der Stadt Köln; Prof. Joern Michael, Vizepräsident des LC Köln-Agrippina.

Bild: Schulz

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Luber, Vorsitzender des Fördervereins des Lions-Club Köln-Agrippina

St.-Georg-Str. 27, 50859 Köln

E-Mail: th-luber@t-online.de, Mobil: 0171/8311216